Registrieren Shop Mitglieder Suche Start Portal HowTo

Shinobi no Koden - Wege der Schatten - Das Naruto RPG-Forum » Setting und Charaktere » Unsere Welt » Nachrichten aus aller Welt » Hallo Gast [anmelden|registrieren]
Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Nachrichten aus aller Welt Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

Die Welt ist groß, und obwohl Informationen meist nicht so schnell reisen wie Shinobi, interessieren sich die Menschen für das Geschick ihrer Nachbarn in fernen Ländern - über Nachrichtenblätter, öffentliche Anschläge, oder durch den Kurierdienst, mit dem die verbündeten Shinobidörfer sich auf dem Laufenden halten, können interessierte Shinobi sich über die Ereignisse auf dem Kontinent informieren. Und natürlich haben die Nuke ihre ganz eigenen Quellen.

Die hier geposteten Information können JEDEM Spielercharakter bekannt sein. Ihr könnt gern Eingaben an den Staff machen, wenn ihr eigene Ideen oder ruhmreiche Taten habt, die sich als Nachricht eignen könnten. Der Thread wird vom Staff monatlich aktualisiert.

Ausnahme: Mit * gekennzeichnete Einträge sind exklusives Dorfwissen.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

10.09.2015 18:02 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Herbst 157 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Es heißt, dass die Verhandlungen der Kage über die Ausrichtung des nächsten Chuunin-Examens bereits auf Hochtouren laufen. Der Ausrichter steht noch nicht endgültig fest, Sunagakure werden jedoch gute Chancen eingeräumt.

  • Die Lage in Ta no Kuni hat sich nach den letzten Unruhen stabilisiert, und Daimyo Heji Kogoro kann seine Autorität zunehmend auch in Henkyô durchsetzen. Letzte Banditennester in dieser Provinz sollen bald mit Unterstützung aus Kishigakure ausgehoben werden. Das Land um das ehemalige Otogakure ist jedoch weiterhin unzugänglich für Kogoros Streitkräfte, und nur wenige Späher Kishigakures konnten vordringen. Alles deutet jedoch darauf hin, dass Taira no Tsuneo das Senbun no Oto weiterhin beherrscht, auch wenn man angesichts des megalomanischen Charakters des vormaligen Oto-nin erstaunlich wenig davon mitbekommt.

  • In Tsume und Kawa no Kuni wurden kurz hintereinander zwei schwere Schläge gegen den Ring aus Drogen- und Sklavenhändlern geführt, der die kleinen Länder seit Jahrzehnten unterwanderte: Eine Großgrundbesitzerin in Tsume und mehrere Schlüsselfiguren des Schwarzmarktes in Kawa wurden brutal hingerichtet - man geht von einer Rache- oder Überzeugungstat aus. Letztere Tat ereignete sich nah an der Grenze zu Hi no Kuni.

  • Erstmals seit Jahren übt auch der Daimyo von Tsume wieder echte Autorität aus - mehrere landesbekannte Unterweltgrößen wurden unter vorgehaltener Waffe gezwungen, Steuerbetrug in gigantischem Außmaß einzugestehen, und unter Hausarrest gestellt. Erste feste Patroullien bewachen wieder die wichtigsten Straßen des Landes. Die Unterwelt ist länderübergreifend in Aufruhr.

  • Iwagakure scheint trotz der fehlgeschlagenen Kampagnen im Südmeer keine ernsthaften Verluste erlitten zu haben - obwohl Späher seit Monaten keine Bewegungen an den Grenzen festgestellt haben, wurden Hinweise für die Aktivität dutzender Iwa-Teams gefunden. Sunagakure weigerte sich, Gerüchte über mehrere unerwartete Scharmützel mit Iwa-Nin zu bestätigen oder zu dementieren. Die Möglichkeit dass Iwa sich ungesehen von den restlichen Dörfern bewegen und sie aus dem Hinterhalt attackieren kann ist jedoch auch unbestätigt mehr als beunruhigend.

  • Sunagakure konnte seine Kontrolle über das Südmeerarchipel mithilfe der Verbündeten wieder festigen. Die Verhandlungen zu einem Pakt mit den heimischen Geisterwesen verlaufen langsam, machen insgesamt jedoch Fortschritte - schon bald sollen Abgesandte der düsteren Geister ihr Archipel verlassen und eine dauerhafte Verständigung mit dem Militärbündnis aufbauen. Die Erforschung und Verwertung der im Archipel schlummernden Geheimnisse gelingt weniger gut - die stationierte Garnison hat nicht die Mittel, um Expeditionen mit der nötigen Stärke zu schützen, und der Kazekage sieht sich im Moment außer Stande, Shinobi vom Grenzschutz oder dem Auslandsdienst abzuziehen.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

10.09.2015 18:03 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Herbst 157 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Die Beziehungen von Hyuuga und Kaguya in Kishigakure sind wieder einmal besonders gespannt, ohne dass man als Außenstehender wüsste weshalb - aber dass es so ist, lässt sich kaum übersehen. Einzelne Streitigkeiten auf offener Straße lassen vermuten, wie die Gespräche hinter verschlossenen Türen ablaufen, und die Arena im Dorf findet zur Zeit regelmäßig Verwendung als Schauplatz von Duellen zwischen Shinobi beider Clans - meist anlässlich mehr oder weniger ernstzunehmender Beleidigungen. Es wurden schon Delegationen beider Familien im Kagehaus gesehen.

  • * Die Kitoushi hat die letzten Wochen zum Anlass genommen, alle Shinobi nachdrücklich zu erinnern, dass die Krankenhausbehandlung Zeit und Arbeitskraft in Anspruch nimmt und Verletzungen in der eigentlich friedlichen Umgebung des Dorfes auf ein Minimum begrenzt werden sollten - das gilt insbesondere auch für Übungskämpfe und ehrenhafte Duelle!

  • * Die Geister sind hier. Noch gehen nur enge Mitarbeiter der Kage mit ernster Miene ein und aus, aber in nächster Zeit wird wohl auch der ein oder andere Chuunin das Gespräch mit den neuen Verbündeten suchen können.

  • Die Steuerprozesse, die der Daimyo Hitsutoshi Kuyora gegen eine Reihe landesbekannter Hehler und Schutzgelderpresser führt, haben tatsächlich begonnen - bis zuletzt erwartete man, dass die Sache doch noch unter der Hand geregelt würde, aber tatsächlich hat die Beweisaufnahme begonnen. Vorsitz über die Verhandlungen führt ein unbekannter, aber alter Berater des Herrschers, und wirbelt schon jetzt eine gewaltige Menge an Schmutz auf. In der Hauptstadt Harate, wo die Prozesse stattfinden, sorgt ein schweres Wachenaufgebot für Ordnung, aber der Rest des Landes ist noch chaotischer als üblich - so wie die Dinge stehen ist es nur eine Frage der Zeit, bis mindestens einer der de facto herrschenden Unterweltbosse einen blutigen Krieg gegen die Staatsmacht beginnt.

  • * Mori no Yasu wurde diesen Monat zum Tokubetsu Jounin in der Division Okami befördert.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

11.10.2015 13:55 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Winter 157 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Lange nachdem er seine Unterstützung der Horde erstmals publik wurde ist der Nuke und Kriegsverbrecher Takehara Yowa nun in Umi no Kuni als tot gemeldet worden. Die näheren Umstände sind unklar - angesichts des Zustands der aus dem Meer gefischten Leiche kann man jedoch annehmen, dass es kein friedlicher Tod war.

  • Zeitgleich kam es in der Landeshauptstadt Xi Hu zu erheblichem Wirbel, als eine Reihe Straßenbanden größere Waffenvorräte für sich beanspruchte und dabei in einen gewaltsamen Konflikt mit verborgenen Jasshin-Agenten geriet, die im Zuge dessen erkannt wurden und die Stadt verlassen mussten. Damit dürfte endgültig bewiesen sein dass auch der Kult seine Finger tief im politischen Spiel des Landes hat.

  • Wegen weiterhin bestehender Sicherheitsbedenken im Grenzkonflikt mit Iwagakure wird nun neben Sunagakure auch Kumogakure vermehrt in die Diskussion zum Standort des nächsten Chuunin-Examens eingebracht. Beide Kage haben versichert, die Ehre im Falle der endgültigen Entscheidung mit Freuden anzunehmen.

  • Daimyo Hitoshi Kuyora hat Kishigakure offiziell um Unterstützung in einigen innenpoltischen Angelegenheiten ersucht. Die öffentliche Bitte um Hilfe, die normalerweise diskret und unbemerkt geleistet wird, lässt durchblicken, dass der alte Herrscher ein unmissverständliches Signal an seine Gegner - politisch wie kriminell - senden möchte. Kage Enshu Chiyoko und Yamanaka Shin haben sich darauf eingelassen und ebenso offiziell eingewilligt, Teams nach Tsume zu entsenden.

  • * Kanesaka Rin wurde diesen Monat zur Jounin befördert.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

22.11.2015 20:00 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Winter 157 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • * Eine Routinemission eines Kishi-Teams in Kawa no Kuni nahm einen unerwarteten Verlauf, als ein Kaguya im Team die Kontrolle verlor und begann, seine Kameraden anzugreifen, ehe er überwältigt wurde. Es soll zwar nicht zu Verletzten gekommen sein, aber viele zweifeln, ob das auch beim nächsten Mal so sein wird. Pikantes Detail: Leiterin des Teams war eine Hyuuga.

  • * Die Reaktion des Kaguya-Clans auf den oben genannten Bericht fiel sehr frostig aus - der Missionsbericht wurde zwar noch nicht offiziell bestritten, aber man weigerte sich auch, die Ereignisse zu bestätigen. Kaguya Saoto selbst hat sich noch nicht geäußert. Die Nachricht fällt in eine Zeit, in der die andaurnden Animositäten mit den Hyuuga ohnehin schon aufgeflammt sind

  • Während Heji Kogoro die Kerngebiete von Ta no Kuni zunehmend restauriert, hat Kishigakure begonnen, auch für entlegenere Regionen Entwicklungshilfe zu leisten. Leider hat das harsche Wetter bereits Tribut gefordert und ein Mitglied des Teams zum Umkehren gezwungen - eine Akademistin wurde für ihre Prüfung mit dem Geleitschutz beauftragt. Man munkelt, dass das verbleibende Team nur noch aus zwei ehemaligen Kriminellen und einem kränklichen Chuunin als Befehlshaber besteht.

  • Die Vorbereitungen für das Neujahrsfest von Clan Shio sind in vollem Gange, und gemessen an ihrem Ausmaß hat sich der Clan des Wassers darauf eingestellt, das halbe Dorf für die festliche Nacht zu unterhalten.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

01.01.2016 20:24 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Winter 158 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • * Die Feindseligkeiten zwischen Hyuuga und Kaguya haben jetzt offen handgreifliche Züge angenommen - während ursprünglich noch offizielle Duelle als Ausrede herhielten, gab es jetzt vereinzelt regelrechte Schlägereien in den Straßen des Dorfes. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis das Büro der Kage sich einschaltet, aber bis dahin sollten Angehörige beider Clans vorsichtig sein, nicht in Auseinandersetzungen zu geraten. Oder sie aktiv suchen, solange noch die Chance besteht ...

  • * Abseits der momentanen politischen Konflikte ist es Hyuuga Natsuki und Shirakawa Takahiko gelungen, einen seit längerer Zeit gesuchten Nuke festzunehmen. Der Gesuchte wurde vor einigen Wochen unter scharfer Bewachung in der Kôjiro-Klinik behandelt und befindet sich nun in Haft - mit einem Prozess wird frühestens in einem Monat gerechnet. Neben Kishigakure hat auch der Hyuuga-Clan ein Interesse an seinem Fall, da der Nuke ein Paar Byakugan besitzt, die zur seit längerem verstorbenen Hyuuga Aoki passen - Hyuuga Atsutane wird bezüglich seines Schicksals ein sehr gewichtiges Wort mitzureden haben.

  • Der Konflikt um die Ruinen im Südmeer ist ein wenig abgeflaut, und Sunagakure konnte seine Stellungen weiterhin festigen. Iwa scheint seine Aufmerksamkeit momentan anderen Feldern zugewandt zu haben - ihre Fähigkeit, ganze Teams in unerwarteten Positionen auftauchen zu lassen, sollte hier jedoch weiterhin Anlass zur Besorgnis geben.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

13.02.2016 14:04 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 13
NO-RPG: 21

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 5
Exp: 9%

Verwarnungen:
keine





Frühjahr 158 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Nach einem monatelang schwelenden Konflikt mit Iwagakure, der vor allem mit Sunagakure ausgetragen wurde, haben diese Woche die ersten offiziellen Verhandlungen über einen Waffenstillstand begonnen. Kaum jemand erwartet, dass daraus ein Frieden wird, aber zumindest eine lange Verschnaufpause ist möglich.

  • *Die Vorbereitungen für den Prozess von Araboshi Jun, der vor einiger Zeit von zwei Kishi-nin gefangen wurde, sind nun abgeschlossen. Mit dem Beginn wird noch diese Woche gerechnet. Die Verhandlung in der Ratshalle ist bei vorheriger Anmeldung öffentlich.

  • Der Puppenspieler hat in den vergangenen Monaten abermals starke Aktivität in Yuki no Kuni gezeigt - der eine bekannte Koloss vor Ort wurde zwar bereits vernichtet, aber entweder dort sind noch weitere versteckt oder seine Agenten suchen etwas anderes.

  • In Kishigakure wurden vereinzelt geisterhafte blaue Lichter gesichtet - ein Gruß von den neuen Freunden im Hain der Schatten?

30.03.2016 15:27 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Frühjahr 158 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • *Der Konflikt zwischen Hyuuga und Kaguya in Kishigakure hat nun endlich begonnen abzukühlen - beide Clanoberhäupter haben offiziell betont, dass der Dorffrieden zu wahren ist, und seit letzter Woche sind keine neuen Handgreiflichkeiten bekannt geworden. Bilanz: Etwa sechzig Krankenhausbehandlungen wegen mehr oder weniger fair ausgetragener Konflikte, zwanzig offizielle Duelle unterschiedlichen Ausgangs, und ein unbezifferbares Ausmaß gekränkter Eitelkeit.

  • Kishi-Teams in Tsumes Waldregionen sind auf hartnäckigeren Widerstand gestoßen als zunächst erwartet. Die ansässigen Nuke hatten sich wie zuvor berichtet verbarrikadiert, und das Maß an Vorbereitung des Gegners zusammen mit dem schwierigen Terrain bedeutet, dass der Konflikt sich an dieser Front noch länger hinziehen könnte. Die Landbevölkerung hofft eher auf ein baldiges Ende der Intervention - zu groß für sie das Risiko, von einem bedrängten Banditenfürsten als Geisel oder Zwangsarbeiter gefangen zu werden.

  • Berichte über illegale Geschäfte in Hi no Kuni nehmen allmählich ein verdächtiges Ausmaß an. Nachdem die letzte größere Auffälligkeit eine Diebstahlsserie aus Lagerhäusern war, scheint eine Figur namens "Aosagi" nun auf nationaler Ebene mit Rauschgiften zu handeln - und, den Gerüchten zufolge, auch mit Sklaven?

  • Im Rahmen der Waffenstillstandsverhandlungen hat Iwa seine Operationen in Kaze und in den Inselterritorien zurückgefahren - auf freiwilliger Basis. Sunagakure wird es so oder so nur recht sein - so haben sie Zeit sich damit zu befassen, wie genau Iwa ihre Grenzsicherung so zuverlässig überwinden konnte.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

07.05.2016 23:49 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote
Ninja Bote

Beiträge:
RPG: 2357
NO-RPG: 113

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: -

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 51
Exp: 27%

Verwarnungen:
keine





Sommer 158 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Entgegen der Erwartungen diplomatischer Beobachter scheint ein Waffenstillstand mit Iwa nun tatsächlich in greifbarer Nähe zu sein - bisher hatte es den Anschein, als würden alle Bemühungen daran Scheitern, dass Iwa die Rückgabe von Gefangenen und Reparationszahlungen voraussetzte, doch zuletzt haben sie in diesem Punkt komplett nachgegeben und streben nur noch den wechselseitigen Waffenstillstand an. Man erwartet nun einen Vertragsabschluss noch vor dem Examen.

  • Apropos Examen - es ist endlich offiziell! Das Chuuninexamen 158 wird im wiedererrichteten Kumogakure stattfinden. Die Einwohner des Landes geben sich ob dieses Umstands noch stolzer als sonst schon, und versprechen jedem Bewerber eine harte Prüfung. Suna, Ame, Taki, Yuki und Kishi haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

  • Der Steuerprozess in Harate gegen Geschäftspartner der tragisch verstorbenen Dame Tsubaki ist dank der Aussage eines Kronzeugen zu einem fulminanten Abschluss gekommen. Der Richter - ein älterer Beamter namens Takeshi - hat eine ganze Reihe prominenter Grundbesitzer des Landes wegen Verrats an der Krone und umstürzlerischen Bestrebungen zu Kerkerhaft verurteilt und ihren Grundbesitz enteignet. Es ist fest davon auszugehen, dass dieses Urteil mit Gewalt durchgesetzt werden muss.

  • Der landesweit bekannte Investor Yukimura Kazuya hat seine Absicht verkündet, in Kishigakure ein Casino zu errichten. Ein Grundstück soll bereits gekauft worden sein - ob auch Byakugan-Verbotsschilder schon organisiert sind, bleibt abzuwarten.

__________________
Ich erledige alle mögliche Arbeit.

10.07.2016 16:50 Ninja Bote ist offline Email an Ninja Bote senden Beiträge von Ninja Bote suchen Nehmen Sie Ninja Bote in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 13
NO-RPG: 21

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 5
Exp: 9%

Verwarnungen:
keine





Spätherbst 158 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Durch das schnelle Eingreifen Kishigakures und Sunagakures konnte der Angriff auf Kaminari no Kuni zurückgeschlagen werden. Taira no Tsuneo, der selbsternannte Taishogun Otogakures, hat seine Truppen zurückgezogen. Ein schales Gefühl bleibt allerdings zurück. Was war Sinn und Zweck des Angriffs auf ein gut gesichertes Examen? Die Aktivitäten, die Späher aus dem Umland von Oto berichten, lassen nichts Gutes erahnen.

  • * Vor dem Hintergrund dieses Konflikts sind auch die Verhandlungen mit Tsuchi no Kuni ins Stocken geraten. Es scheint als würde das Reich der Erde erst einmal abwarten wollen. Offiziell werden jedoch komplexe Verwaltungsvorgänge für die Verzögerungen verantwortlich gemacht.

  • Die Shinobidörfer haben sich im Nachgang des abgesagten Examens darauf geeinigt, ihren Kandidaten individuelle Beförderungsmöglichkeiten bereitzustellen. Während Suna und Kumo dorfinterne Examen ausgerichtet haben, haben sich die restlichen Dörfer – und somit auch Kishigakure – für Beförderungsmissionen entschieden. Diese finden mit Rücksicht auf die momentane Lage unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen statt.

  • * Um Araboshi Jun, dessen Verbleib im Dorf für einige erhitzte Gemüter gesorgt hat, ist es ruhig geworden. Der schwer angeschlagene Nuke erholt sich derzeit in der Obhut des Hyuuga-Clans, als dessen Gefangener er seit dem Urteil gilt. Einige konservativ gestimmte Clanmitglieder sind über seine Anwesenheit nach wie vor alles andere als erfreut. Wie es mit ihm weitergeht, bleibt abzuwarten.

21.11.2016 20:02 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 13
NO-RPG: 21

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 5
Exp: 9%

Verwarnungen:
keine





Frühjahr 159 Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen


  • * Die Vorfälle auf dem Markt zum Lichterfest sind noch immer nicht ganz aufgeklärt. Ein kleines Mädchen und seine ältere Schwester wurden Opfer eines Wesens, das noch nicht sicher bestimmt werden konnte. Es scheint sich um ein sehr großes, aggressives Insekt zu handeln, das ätzende Spinnfäden schleudern kann - neuerliche Sichtungen sind bitte unverzüglich dem Institut für Chakraforschung zu melden.
    Nur durch das beherzte Eingreifen des Genin Kato Ren blieb den beiden Mädchen schlimmerer Schaden erspart.

  • * Die vor Monaten aufgebrochenen Prüfungsteams sind ins Dorf zurückgekehrt. Beide waren erfolgreich und haben neben den Dingen, wegen der sie ausgesandt worden waren, jeweils zwei Gefangene mitgebracht. Mit einer Ausnahme sind alle Teammitglieder unverletzt geblieben. Lediglich Tachibana Hisoka musste ins Krankenhaus gebracht werden, ist aber bereits wieder auf dem Weg der Besserung. Kishigakure erhofft sich von den Ergebnissen der Einsätze einen Vorteil im Kampf gegen Taira no Tsuneo.

  • Die Lage in Kaminari no Kuni verharrt auf angespanntem Niveau. Während es in Kumogakure selbst noch ruhig scheint, setzt Tsuneo seine Drohung in die Tat um: landesweit tauchen Truppen wie aus dem Nichts auf. Dörfer und Ländereien werden scheinbar wahllos zerstört und die Opfer der Armee des Taishogun einverleibt. Kumogakures Shinobi kämpfen an vielen Fronten. Und auch Kishigakure ist inzwischen involviert.

12.04.2017 20:44 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 13
NO-RPG: 21

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 5
Exp: 9%

Verwarnungen:
keine





Winter 159 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • Die militärischen Operationen gegen Taira no Tsuneos Kampagne gegen Kaminari no Kuni waren angesichts der ursprünglichen Bedrohung von erstaunlich raschem Erfolg gekrönt. Obwohl Kumogakure zur Zeit nicht als stark gelten kann, haben die Kumo-nin die Attacken weitgehend eigenmächtig zurückgeschlagen. Inzwischen gilt es als Allgemeinwissen, dass der Angriff auf Kaminari lediglich eine Front war - wie wichtig die dort geraubten und zum Teil wiedergewonnen Artefakte für den Nekromanten waren, ist unklar.

  • *Jeder Clanshinobi ist froh dass es Tsuneo nicht gelungen zu sein scheint, die Leichen der unwürdigen Motareru-Kinder an sich zu bringen, aber ganz besonders die Uchiha.

  • Die innenpolitische Lage in Kumogakure ist heikel, beginnt sich jedoch zu stabilisieren. Die zunächst scharfe Kritik an der Unterstützung durch ein Kishi-Team ist abgeebbt, nachdem deren Rolle in der Aufdeckung eines Verräters deutlich wurde - die verbleibenden Kritiker seiner Bündnispolitik hat Raikage Kimura in uncharmanten Worten in die Nähe des verstorbenen Putschisten gerückt und einzelne unter Hausarrest gestellt, sodass sie schnell verstummt sind. Kishigakure erreichte kürzlich eine offizielle Dankesbotschaft.

  • *Die Erfolge in Kaminari werden überschattet vom vier Todes- und zwei Vermisstmeldungen wobei die letzeren - Taki Yuu und Amaaru Hiroki - die Bewohner Kishigakures am meisten beschäftigen. Während von Taki Yuu bekannt ist, dass ihm unter den Händen des Nekromanten unaussprechliches wiederfahren ist, befürchten nicht wenige, dass es mit Hiroki inzwischen ähnlich aussehen dürfte. Ohne Berichte von dessen Verbleib kann man indes nur spekulieren.

  • *Da Taki Yuu vor seiner "Gefangennahme" hohe Ränge in den Kurier- und Codiererdivisionen bekleidete, wurden in den letzten Monaten die meisten Standardprozeduren und alle Codes einer außerplanmäßigen Änderung unterzogen. Shinobi beider Divisionen können mit Überstunden rechnen.

  • In einer langen Reihe hochpolitischer Prozesse, die in diesem Monat endlich ihr Ende nimmt, ist ein Großteil der Führungsschicht Tsume no Kunis zu hohen Haftstrafen oder gar dem Schaffott verurteilt worden, und viele Staatsbeamte wurden für Korruption ins Exil geschickt. Es ist immer noch unklar, wie genau es passiert ist, doch offenbar führte der unerwartete Tod einer wichtigen Geldgeberin der korrupten Junta um Daimyo Hitsutoshi dazu, dass die Loyalistenfraktion wieder das Oberwasser gewann, und Hauptstadt und Armee sind nun fest in der Hand des Daimyo. Nach jahrelanger Verbrechensherrschaft stellt sich nun jedoch die Frage, wie Tsume wieder ein funktionierendes Staatwesen aufbauen kann. Gerüchte, dass der streitbare Philosoph Yoshida Matsuo den treuen Gefolgsleuten des Daimyo zahlreiche kritische Informationen zuspielte, müssen bisher als unbelegbar gelten. Und dann ist da noch die Frage, wer den betagten Daimyo beizeiten beerben wird - nahe Familie hat er keine ...

  • Die Nachbarländer Sawa und Kiba haben leider begonnen unter den Reformen Tsume zu leiden: Kriminelle Elemente, die in Tsume dank der zunehmenden Militärpräsenz auf den Straßen kein so leichtes Auskommen haben, haben die Grenze übertreten und versuchen sich nun dort ansässig zu machen. Der Drogenhandel beider Nationen ist deutlich in Aufruhr geraten, nachdem hungrige neue Spieler eingetroffen sind. Während Kiba jedes außer Hand geratende Bandenscharmützel mit der üblichen Härte abstraft, beginnt die öffentliche Ordnung in Sawa sich an einigen Stellen zu destabilisieren, und das berüchtigte"Dorf ohne Wiederkehr" im Nordwesten des Sumpflands versucht hartnäckig, den inzwischen verbotenen Sklavenhandel im Untergrund wiederzubeleben.

  • Kaze, Hi und Tsuchi haben nach einigen weiteren zähen Verhandlungsrunden, die sich letztlich um Formfragen drehten, endlich den seit langem angestrebten Waffenstillstand vereinbart - zu einem Konflikt der offiziell nie bestand, auf Ebene der Shinobidörfer jedoch mit harten Bandagen ausgetragen wurde. Die Südmeerinseln wurden bis auf weiteres Kaze zugestanden, und Tsuchi hat seine noch stehenden Verbände von dort abgezogen, um sie wieder für interne Angelegenheiten einzusetzen. Im Gegenzug sichern Kaze und Hi zu, dass Tsuchi seine Interessen in Yama, Tokage und Kiba no Kuni unbeeinträchtigt vertreten kann.

07.11.2017 14:33 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
Ninja Bote II
Forum Ninja-Bot



Beiträge:
RPG: 13
NO-RPG: 21

Guthaben: 0 Ryou

Ninja Rang: keine Angabe

Chakra: keine Angabe

Kampfkraft: keine Angabe

Konkrete Chakraersparnis: keine Angabe

Level: 5
Exp: 9%

Verwarnungen:
keine





Winter 160 AE Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       IP Information Zum Anfang der Seite springen

  • *Kishigakure gelang in Kooperation mit Iwa die Erkundung eines ehemaligen Stützpunktes des Nekromanten in Numa no Kuni. Die meisten Ergebnisse unterliegen der Geheimhaltung, doch es gilt als gesichert, dass Kishi nun große Teile seiner Pläne und Resourcen kennt. Nach dem Aktivitätsgrad des Kagehauses zu urteilen sind die ANBU bereits involviert.

  • *Mehr durch Zufall als durch absichtliche Missionsplanung hat eine Aufklärungsmission den Kontakt mit einem Nuke herstellen können der von sich behauptet, Lehrmeister des Nekromanten zu sein. Die Details sind unklar (... und stellenweise mehr als unglaubhaft) doch es scheint als sei eine Delegation nach Ishi geplant um weitere Informationen zu gewinnen.

  • *Tsuneo scheint zumindest teilweise von diesen Aktivitäten Kenntnis gewonnen zu haben - die letzten Aufklärungsberichte weisen darauf hin dass er einen Großteil seiner noch mobilen Agenten in Richtung Ta bewegt hat. Die Basis in Alt-Oto wurde bereits mit einer Siegelbarriere abgeriegelt. Offenbar bereitet er sich auf einen Kampf um die Region vor.

15.02.2018 10:34 Ninja Bote II ist offline Email an Ninja Bote II senden Beiträge von Ninja Bote II suchen Nehmen Sie Ninja Bote II in Ihre Freundesliste auf
 
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Gehe zu:

Powered by Burning Board Lite 1.0.2 © 2001-2004 WoltLab GmbH | Impressum
Design by nam0